de | en

 

FAQ zur Mediation

 1. Ist Mediation etwas anderes als Vergleichsverhandlungen?
  Ja. Vergleichsverhandlungen, die die Parteien untereinander oder die die Schiedsrichter mit den Parteien führen, verlaufen in der Regel unstrukturiert, sind geprägt von Verhandlungspositionen sowie der wirtschaftlichen Stärke der einen oder anderen Partei und zielen auf ein Nachgeben beider Seiten. Dagegen ist die Mediation ein sehr streng strukturiertes Verfahren, das alle maßgeblichen Problemfelder eines Konfliktes genau identifiziert, gewichtet und nach festen Regeln dem meist vielseitigen Interesse beider Seiten gleichermaßen nachgeht. Auf diese Weise gelingt es in den meisten Fällen, eine nachhaltige Lösung zu finden, die kein (fauler?) Kompromiss sondern für beide Seiten besser ist, als ein Schiedsspruch oder Gerichtsurteil.
2. Für welche Arten von Konflikten eignet sich eine Mediation?
  Grundsätzlich kann jeder Konflikt in einer Mediation gelöst werden. Allerdings setzt eine Mediation voraus, dass alle Parteien bereit sind, ihre bisher eingenommenen Standpunkte zu hinterfragen. Während sich die Mediation in familien- und nachbarrechtlichen Konflikten bereits seit vielen Jahren etabliert hat, setzt sich inzwischen auch in der Wirtschaft die Erkenntnis durch, dass gerade vielschichtige und lang anhaltende Konflikte gleichermaßen effektiv wie nachhaltig durch Mediation gelöst werden können. Gerade die Rechtsabteilungen der großen nationalen und multi-nationalen Unternehmen sind große Anhänger der Mediation. Gesellschaftsrechtliche Auseinandersetzungen, komplexe Streitigkeiten unter Bereederungs- und Poolverträgen, Konflikte im Zusammenhang mit jeder Art von Dauerschuldverhältnisse und firmeninterne Konflikte eignen sich besonders für eine Mediation. Darüberhinaus ist eine Mediation dann besonders sinnvoll, wenn mehr als zwei Parteien an einem Konflikt wirtschaftlich beteilgt sind.
3. Wie lange dauert eine Mediation?
  Das ist schwer vorherzusagen, da dies von der Komplexität des Konfliktes und der Anzahl der beteiligten Parteien abhängt. In vielen Fällen dauert die Mediationsverhandlung selbst nur wenige Stunden. 
4. Was geschieht, wenn eine Mediation scheitert?
  Mediation ist ein auf Freiwilligkeit basierendes Verfahren. Erklärt eine Partei die Mediation für gescheitert, ist sie beendet. Jede Partei hat dann das Recht, ein staatliches Gericht oder - bei Bestehen einer Schiedsabrede - ein Schiedsgericht an zu rufen.
5. Warum sollte man einer Mediation zustimmen, wenn der Gegner jederzeit das Verfahren scheitern lassen kann? Das wäre doch reine Zeitverschwendung!
  Eine Mediation bietet eine große Chance: Für einen im Vergleich mit Gerichts- und Schiedsverfahren sehr geringen Einsatz von Geld und Zeit ermöglicht die Mediation den Parteien, zügig zu Lösungen des Konfliktes zu kommen. Hat man die übliche Dauer von Gerichts- und Schiedsverfahren im Auge, fallen die wenigen Tage oder Wochen, die es braucht, eine Mediation zu versuchen, kaum ins Gewicht.
6. Ist es wichtig, dass der Mediator Sachverstand und Erfahrung in der Branche hat?
  Da der Mediator den Konflikt nicht entscheidet, sondern nur das Verfahren steuert, bedarf es normalerweise einer besonderen Branchenkenntnis nicht. Es hilft dem Mediator jedoch, das Gespräch zwischen den Parteien zu strukturieren, wenn er schnell die zugrundeliegenden Konfliktbereich identifizieren kann. Daher ist Branchenkentnis nicht zwingend notwendig, aber sinnvoll.
7. Welche Erfolgsquote hat ein Mediationsverfahren?
  Untersuchungen belegen, dass 70 bis 80 % aller Mediationsverfahren erfolgreich enden.

Sie interessieren sich für Medikamente online? Welche Punkte pflegen die Patienten, wenn sie Medikamente kaufen werden? Eines der bekanntesten ist Kamagra. Viele Patienten fragen nach http://kamagra-online24.com/de/kamagra_oral_jelly.html. Was spricht der Gesundheitsdienstleister Kaufen Kamagra Oral Jelly? Verschiedene Apotheken beschreiben es als Kamagra Oral Jelly. Drogen, ohne Fehler, wird Ihr Leben verbessern. Ohne Fehler können sexuelle Störungen Depressionen aushelfen und die Freuden des Lebens zu bekräftigen. Wenn Sie Probleme haben, eine Erektion zu abgewinnen, ist es wichtig, einen zertifizierten Arzt zu besuchen, bevor Sie irgendwelche neuigkeiten Drogen bestellen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die ordnungsgemäße Entsorgung Ihres Medikaments.