de | en

 

Adjudikationsklauseln

Eine Adjudikationsklausel sollte auf den individuellen Vertragzweck und die möglichen Konflikte zwischen den Vertragsparteien abgestellt sein; eine generell gültige Formulierungsempfehlung kann es daher nicht geben. In einem Schiffbauvertrag wäre etwa folgende Formulierung denkbar:

"Die Parteien ernennen Herrn/Frau ...... sowie Herrn/Frau ...... zu Projektadjudikatoren. Entstehen während der Bauzeit, der Bauabnahme oder während der Gewährleistungsfrist Meinungsverschiedenheiten zwischen den Vertragspartnern darüber, ob und ggf. welche Mängel vorhanden sind bzw. wie die Mängel kurzfristig beseitigt werden können, wird ein Projekt-Adjudikationsverfahren nach den Regularien der German Maritime Arbitration Association für Projekt-Adjudikation durchgeführt."