de | en

 

Kosten des Schiedsgerichts

Im Vergleich zu Schiedsgerichtsordnungen anderer Länder hat die GMAA einen großen Vorteil: Alle Beteiligten können sich schon vor Beginn des Verfahrens genau ausrechnen, welche Schiedsgerichtsgebühren anfallen werden. Diese richten sich nach einem präzisen Tarif, den GMAA-Regeln für die Vergütung des Schiedsgerichtes. Ein bequemer Gebührenrechner erleichtert die Anwendung der Gebührentabelle.

Nicht erfasst sind hier die Honorare der beteiligten Anwälte, die Auslagen des Schiedsgerichts sowie die Kosten einer eventuell notwendigen Beweisaufnahme durch Zeugenvernehmung oder Sachverständigengutachten.

Sämtliche Schiedsgerichtsgebühren fließen den Schiedsrichtern zu. Die GMAA erhält keinerlei Zahlungen von den Parteien des Schiedsgerichts. Die GMAA finanziert sich ausschließlich durch die Beiträge ihrer Mitglieder.