de | en

 

Schlichtung

Eine Schlichtung ist die außergerichtliche Beilegung eines Rechtsstreites zwischen streitenden Parteien durch einen von einer neutralen Instanz - dem Schlichter - vorgeschlagenen Kompromiss, der von den Parteien akzeptiert wird. Beide Parteien ist es freigestellt, den Kompromissvorschlag des Schlichters anzunehmen oder abzulehnen. Nur wenn beide Parteien dem Vorschlag des Schlichters zustimmen, wird der Schlichterspruch bindend. Wird der Vorschlag des Schlichters abgelehnt, ist die Schlichtung gescheitert und die Parteien können andere Streiterledigungswege - Schiedsverfahren, Verfahren vor den staatlichen Gerichten oder Mediation - beschreiten.